Skip to content

Download E-books Harry Potter Und Der Feuerkelch PDF

By J. K. Rowling

Auch der vierte Harry Potter-Band wurde von den enthusiasts sehnsüchtig erwartet, als er am 14. Oktober 2000 auf Deutsch erschien (am 08. Juli 2000 in der englischen Originalausgabe). 800 Seiten voller Abenteuer: u. a. werden die Fragen nach dem Gewinner des Quidditch-Worldcups beantwortet, außerdem in wen Harry sich verliebt und wer derjenige von den altvertrauten Figuren ist, der das Ende von Band four nicht überleben wird.

Die Weltmeisterschaft im Quidditch ist nicht nur ein sportlicher Höhepunkt, sondern auch eine organisatorische Meisterleistung (wie geben Tausende von Zauberern und Zauberinnen sich den Anschein, eine ganz harmlose Versammlung von Muggels zu sein?). Und der im Titel erwähnte Feuerkelch spielt eine nicht unbedeutende Rolle dabei, dass die Zauberschule Hogwarts im Wettbewerb mit zwei anderen Schulen einen gewissen Vorteil erhält. Sie haben richtig gelesen: Zwar haben wir uns bisher kein einziges Mal gefragt, ob es noch andere Zauberschulen außer Hogwarts gibt -- mit seinem weiten Gelände, das sich zwischen den Gewächshäusern der Botanik-Lehrerin Prof. Sprout, dem See und Hagrids Hütte mit seinem Zoo an absonderlichen magischen Kreaturen erstreckt, schien es uns wie ein kleines perfektes Universum. Aber so wie Joanne ok. Rowling die Schüler aus dem noblen Beauxbatons und dem abgelegenen Durmstrang beschreibt, die in Hogwarts zu Gast sind, muss guy ihr einfach glauben, dass es die reine Wahrheit und irgendwie schon immer so gewesen ist, so wie wir ihr auch jede Menge Poltergeister, Hauselfen, Einhörner, Zentauren und sonstige magische Wesen glauben.

Lord Voldemort, auch bekannt als Tom Riddle, auch bekannt als das Böse in individual (wenngleich seit einigen Jahren ohne einen eigenen Körper und quasi nur als eiskalter geistiger Hauch vorhanden) hat längst nicht aufgegeben, Harry nach dem Leben zu trachten -- und langsam, ganz langsam gelingt es ihm auch mithilfe des ihm ergebenen Wormtail, neue Kräfte zu sammeln. --Heike Reher

Show description

Read or Download Harry Potter Und Der Feuerkelch PDF

Similar Magic books

Magyk (Septimus Heap, Book 1)

The Magyk starts HereSeptimus Heap, the 7th son of the 7th son, disappears the evening he's born, reported lifeless by way of the midwife. that very same evening, the baby's father, Silas Heap, comes throughout an deserted baby within the snow—a baby woman with violet eyes. who's this mysterious female child, and what fairly occurred to the lots' loved son Septimus?

The Magician's Ward

12 months after Richard Merrill promised to make younger Kim a woman and a magician in MAIRELON THE MAGICIAN, Kim is getting to know that magic might be tougher than it looks--and being a girl in Regency London is even more durable. while catastrophe moves, Kim needs to negotiate the risks of London society, and she or he unearths that her skills as a magician and a girl are an issue of existence and loss of life .

Wolf's Head, Wolf's Heart

A story of humane wolves, beastly males, and a super heroine who needs to locate her manner in a perilous worldRaised through clever, language-using wolves, introduced again to the human society on the courtroom of Hawk Haven, younger Firekeeper needed to learn how to focus on human society and its complexities . . . and found that, for somebody raised in a wolf pack, the politics of a royal courtroom have been neither complicated nor fully unusual.

Castle of Wizardry (The Belgariad, Book 4)

Finish OF THE QUESTIt had all started with the robbery of the Orb that had goodbye secure the West from the evil God Torak. earlier than that, Garion have been an easy farm boy. later on, he came upon that his aunt was once particularly the Sorceress Polgara and his grandfather used to be Belgarath, the everlasting guy. Then, at the lengthy quest to get well the Orb, Garion stumbled on to his dismay that he, too, was once a sorcerer.

Additional resources for Harry Potter Und Der Feuerkelch

Show sample text content

Donnerte Moody und richtete den Zauberstab erneut auf das Frettchen – es flog drei Meter hoch in die Luft, klatschte wieder auf den Boden und schnellte dann erneut in die Höhe. »Ich magazine Leute, die angreifen, wenn ihnen der Gegner den Rücken zukehrt, überhaupt nicht«, knurrte Moody, während er das vor Schmerz kreischende Frettchen immer höher in die Luft schleuderte. »Widerlich, feige, gemein ist das …« Das Frettchen flog wehrlos strampelnd und mit dem Schwanz schlackernd durch die Luft. »Tu – das – nie – wieder –«, sagte Moody, und bei jedem Wort schlug das Frettchen auf den Steinboden und schleuderte wieder empor. »Professor Moody! «, ertönte eine entsetzte Stimme. Professor McGonagall kam mit den Armen voller Bücher die Marmortreppe herunter. »Hallo, Professor McGonagall«, sagte Moody gelassen und ließ das Frettchen noch höher schleudern. »Was … was once tun Sie da? «, fragte Professor McGonagall und verfolgte mit den Augen das Auf und Ab des Frettchens. »Unterrichten«, sagte Moody. »Unter…, Moody, ist das ein Schüler? «, kreischte Professor McGonagall und die Bücher fielen ihr aus den Armen. »Jep«, sagte Moody. »Nein! «, schrie Professor McGonagall; sie rannte die letzten Stufen hinunter und zog ihren Zauberstab; mit einem lauten Knall erschien Draco Malfoy, in sich zusammengesunken auf dem Boden liegend, das glattseidene Blondhaar über sein leuchtend rosarotes Gesicht gebreitet. Wimmernd rappelte er sich wieder hoch. »Moody, wir setzen Verwandlungen niemals zur Bestrafung ein! «, sagte Professor McGonagall ermattet. »Das hat Ihnen Professor Dumbledore doch sicher gesagt? « »Hat er vielleicht mal erwähnt, ja«, sagte Moody und kratzte sich ungerührt am Kinn, »aber ich dachte, ein kurzer Schock, der richtig wehtut –« »Wir geben Nachsitzen, Moody! Oder sprechen mit dem Leiter des Hauses, dem der Missetäter angehört! « »Das werd ich schon noch tun«, sagte Moody und starrte Malfoy mit größter Abneigung an. Malfoy, dessen blasse Augen immer noch vor Schmerz und Scham tränten, sah voller Hass zu Moody auf und murmelte etwas, aus dem die Wörter »mein Vater« herauszuhören waren. »Ach ja? «, sagte Moody leise und humpelte ein paar Schritte vor, wobei das dumpfe Klonk seines Holzbeins von den Wänden widerhallte. »Gut, ich kenn deinen Vater schon sehr lange, Junge … sag ihm, dass Moody seinen Sohn jetzt scharf im Auge behält … sag ihm das von mir … und dein Hauslehrer ist sicher Snape? « »Ja«, grollte Malfoy. »Noch ein modify Freund«, knurrte Moody. »Ich freu mich schon die ganze Zeit auf ein Pläuschchen mit dem alten Snape … komm mit, du …« Er packte Malfoy am Oberarm und schleifte ihn in Richtung Kerker citadel. Professor McGonagall starrte ihnen einen Augenblick lang mit bangem Blick nach, dann ließ sie mit einem Schwung ihres Zauberstabs die auf dem Boden liegenden Bücher zurück in ihre Arme flattern. »Im Augenblick will ich kein Wort von euch hören«, flüsterte Ron Harry und Hermine zu, als sie sich ein paar Minuten später an den Gryffindor-Tisch setzten, inmitten von aufgeregtem Getuschel über das eben Geschehene.

Rated 4.09 of 5 – based on 43 votes